Montag, 26. März 2012, 18:15 bis 18:45 Uhr

Von Mitte Februar bis Mitte April kennt Fischer Buckow kaum Schlaf, denn dann ist Stintsaison. Der lachsartige Fisch zieht in Schwärmen aus dem Nordatlantik zu den Laichplätzen in der Unterelbe. Lothar Buckow fängt, verarbeitet und verkauft die norddeutsche Spezialität. In der Saison bestimmt der Tidenkalender seinen Arbeitstag. Nachts um 2 Uhr bei Vollmond und Springtide läuft es für den Stintfischer am Jorker Elbdeich im Alten Land am Besten.

Bei Niedrigwasser lässt er seine Netze runter und circa fünf Stunden später werden sie wieder reingeholt. Tag und Nacht; sieben Tage die Woche. Auch die anderen Familienmitglieder müssen in der Saison mit ran, von der Schwiegermutter bis zur Ehefrau. Rita Buckow schmeißt den Laden. Denn zahlreiche Touristen besuchen das kleine, malerisches Lokal und den Fischladen der Familie. Hier kommt der am Morgen selbst gefangene Fisch direkt auf den Teller. Einfache Stühle und Tische stehen im kultigen kleinen Fischladen bereit. Es gibt Fischbrötchen auf die Hand genauso, wie Tellergerichte, und Rita hat sogar ein beliebtes Stint-Geheimrezept. Die Reportage begleitet Familie Buckow in den turbulenten Tagen der Hochsaison und gewährt einen Blick hinter die Kulissen der Stintfischerei.

Advertisements